Die Spiegelungen stehen für die vielen Kleinigkeiten in unserem Leben, mit denen wir jeden Tag konfrontiert werden, ohne sie bewusst wahrzunehmen.
Wir würden viel mehr in unserer Umgebung erkennen, wenn wir genauer hinsehen würden. Meistens aber ist unsere Aufmerksamkeit auf andere, uns wichtiger erscheinende Dinge gerichtet.
Ich möchte mit meinen Fotos dazu anregen nicht nur oberflächlich hin zuschauen, sondern auch auf die Dinge zu achten, denen wir normalerweise keine Beachtung schenken, wie z.B. den Spiegelungen.
Durch sie sieht man das Gespiegelte von einer ganz anderen Seite: Verzerrt, auf dem Kopf stehend, verdreht oder unklar. So eröffnen sich neue Sichtweisen und eine neue Weltanschauung kann entstehen, durch welche uns die Kleinigkeiten bewusst werden können, welche unser Leben bereichern und somit interessanter, abwechslungsreicher und aufregender gestalten.

Fotograf/in

Franziska Arendt

Location

LWL Klinik Paderborn

Jahr

2012