Viele von Walthers Arbeiten beziehen ihren Ursprung aus dem Phänomen des Lebens selbst und nehmen dabei marginal oder offensichtlich alltägliche Dinge oder Verhaltensmuster aus ihrem ursprünglichen Zusammenhang und schaffen bewusst Möglichkeiten neuer Deutungsparameter. Dokumentiert werden diese Ideen oft in Form von Fotografien, deren visuelle Inhalte so bestimmt sind, dass die Ideen durch gedankliche assoziative Prozesse in der Vorstellung des Betrachters wieder existent werden.

Fotograf/in

Dietmar Walther

Location

Städtische Musikschule Paderborn

Jahr

2010