Die immer schneller voranschreitende Entwicklung der Technik lässt den Menschen kaum noch Zeit, durchzuatmen. Entschleunigung in Beruf und Alltag ist zum Thema geworden. Eine Rückbesinnung zu den Themen, die das Leben lebenswert machen und eine neue Qualität in den Alltag bringen, hat Gegenbewegungen hervorgebracht, die die Langsamkeit wieder neu erfunden haben – „Slow Cooking“ oder „Slow Food“ etwa sind jedem ein Begriff. Die Serie „Slow Working“ von Roswitha Irmer zeigt eine weitere Form der Langsamkeit: Sie gibt Einblick in eine alte Tuchmanufaktur in Venedig, in der auf über 200 Jahre alten Webstühlen luxuriöse Stoffe aus kostbaren Garnen in Handarbeit gewebt werden. Während hier für einen Stoff manchmal mehrere Monate von der Einrichtung des Webstuhls bis zur Fertigstellung benötigt werden, kommt in den meisten Firmen heute moderne und vor allem schnelle Technik zum Einsatz – weltweit. Als Kontrast zum „Slow Working“ dokumentiert Roswitha Irmer sie in Fotografien, die in einer Weberei in Bielefeld entstanden sind.

Fotograf/in

Roswitha Irmer

Location

Galerie Kleppart

Jahr

2015

Gallerie