So zeigt der Künstler – nachdem bei vorherigen Ausstellungen Akt und andere Motive eher getrennt waren – hier einen Querschnitt von Architektur, Gegenständen und auch Aktbildern.
Denn er sieht zumeist eine Verbindung zwischen allen Motiven:
Die Suche nach Ästhetik, nach Gefühl, nach Formen.

Fotograf/in

Knut Wiarda

Location

KopfArbeit – Friseur

Jahr

2010