In der Welt ist die Natur ein Teil des Prozesses der Veränderung, was bedeutet, dass wir uns in einer Welt stetigen Wandels befinden. Wir beobachten unsere Realität, in der neue Horizonte für eine innere Entwicklung unserer Identität von Nöten sind. Aus meiner lokalen Welt sehe ich die universelle Realität, die Menschen um mich herum, die Natur und ihre konstanten Äußerungen. Ich sehe in meiner lokalen Welt, wie Menschen Dinge schwarz oder grün sehen, die Farbe der Dinge ändern und ihre Intentionen, um interessant und besonders zu sein. Warum zeigen wir nicht auch uns selbst erst einmal, wie gut uns und der Weltgemeinschaft gesundes Handeln tun würde? Ich denke ein Gedanke kohärent zur Aktion und ein Handeln, welches stimmig ist mit dem, was uns das Herz sagt, ist nötig. Schauen wir uns unsere Realität doch einmal genauer an: wo brauchen wir neue Horizonte, um uns in der globalen Welt wirklich zu entwickeln?
Diese Fotografien sollen die Interaktion zwischen dem Menschen mit seiner lokalen Welt aufführen, die ihn umgibt. Dabei soll der Fokus besonders auf der Umgebung liegen, in der sich der Mensch entwickelt; auf der Verbindung zwischen Mensch und Natur. Gleichzeitig sollen uns die Werke die Realität mit ihren Spiegelungen darstellen. Sie zeigen uns diese mit einem Hauch von Nähe zwischen den lokalen Realitäten.“ Zitat Yosjan González Palais



Fotograf/in

Yosjan González Palais

Location

weXelwirken

Jahr

2015

Gallerie