Dank der Initiative des Yogalehrers Lothar Wester bereiste Bernd Märtens den Norden Indiens erstmals im Jahr 2010.
Das pulsierende, für uns Europäer mitunter chaotisch anmutende Miteinander erfuhr seinen Höhepunkt in Harid war am Ganges, wo 2010 mit der Kumbh Mela das größte Fest der Menschheit stattfand. Millionen von Pilgern, Sadhus,
Bettlern Priestern, wunderlichen Käuzen … kamen zusammen, um sich am Hauptbadetag bei einer rituellen Waschung im heiligen Ganges von den Sünden zu befreien. Es waren in der Spitze geschätzte 40 Millionen Menschen an diesem einen Ort zusammengekommen -
in einer friedfertigen, völlig aggressionsfreien Atmosphäre kam es zu kurzen wundervollen Begegnungen mit faszinierenden Menschen. Ein paar dieser Gesichter sind in dieser Ausstellung zu betrachten…

Fotograf/in

Bernd Märtens

Location

Autohaus Markötter Paderborn

Jahr

2012