Sie fängt in der Serie „Catched Performances“ die Bewegung von Musikern auf Bühnen so auf, dass die Bewegung ihre Spuren hinterlässt. Es geht ihr um das Auffangen der Atmosphäre sowie der Farben und Formen, die durch die Bewegungsunschärfe erzeugt werden. Aus der Bühnen- wird eine Bildperformance, bewegt und bunt. Somit wird die Kamera bei Emell gerne mal mit dem Pinsel verwechselt und es entstehen Bilder, die auch Malereien
sein könnten. Angesiedelt zwischen diesen zwei Welten, spielt die Ebene der Rezeption auch bei ihren Zeichnungen und Installationen eine wichtige Rolle.

Fotograf/in

Emell International

Location

Markandu

Jahr

2010